Alarmierung

Digitale Alarmierung für Einsatzkräfte (POCSAG)

POCSAG bezeichnet ein Protokoll für Funkrufdienste, entwickelt von der britischen Post Office Code Standard Advisory Group, deren Kurzwort der Name des Protokolls ist. Offiziell wird es von der ITU in der Empfehlung Rec. ITU-R M.584-2 als Radio-paging code No. 1 bezeichnet.

Ein Funkmeldeempfänger (kurz: Pager) ist ein kleines Gerät mit einem HF-Empfänger und einem Dekoder für POCSAG-Signale. Jeder Funkrufdienst hat seine eigene Frequenz und jeder Pager hat seine eigene Adresse, wobei auch eine Gruppenbildung möglich ist.

Im Bereich des öffentlichen Gefahrenabwehr wird POCSAG zur digitalen Alarmierung im 2 Meter Band genutzt – das heißt Feuerwehren und Rettungsdienste bekommen ihre Aufträge, genauer: Ort und Anlass (teilweise mit Geo-Koordinaten) des Einsatzes auf den Melder geschickt, Die Alarmierung im 2-m-Band ist auf den entsprechend ausgestatteten Landkreis oder die jeweilige Stadt begrenzt ist.

Wie funktioniert ein POCSAG-Netz?

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2